Buchreview: Entwurfsmuster – Das umfassende Handbuch

Der Rheinwerkverlag hat mir vor Kurzem ein neues Paket mit 2 Büchern geschickt, das Erste möchte ich euch heute vorstellen.

Das Buch “Entwurfsmuster – Das umfassende Handbuch” erschien am 25.5. im Rheinwerkverlag für günstige 39,90€.

entwurfsmusterEntwurfsmuster sind eines der trockensten und langatmigsten Themen die es so in der IT gibt. Gut, dass der Autor Matthias Geirhos ist. Wenn ihr jetzt kein erleichterndes Lächeln auf den Lippen habt, habt Ihr das Buch “IT-Projekt Management” von Herrn Geirhos noch nicht gelesen. Der Autor hat die spezielle Fähigkeit, langatmige Themen aufgelockert mit Alltagsbeispielen anfängergerecht und praxisnah zu erklären.

Zunächst wird erklärt, was es mit Entwurfsmuster allgemein auf sich hat. Es werden die Gang of Four (GoF) vorgestellt und es wird erklärt, dass dieses Buch nicht nur die von der GoF stammenden Entwurfsmuster enthält, sondern auch eine Menge mehr.

Alle Beispiele im Buch sind in Java geschrieben, auf der Verlagswebseite kann man sich auch alle Codebeispiele in C# herunterladen.

Jedes der Muster wird zunächst in einen kurzen Erklärung erläutert, danach gibt es einen kleinen Steckbrief mit dem deutschen und englischen Namen, anschließend gibt es ein UML Diagramm. Daraufhin gibt es eine ausführliche Erklärung zu dem Muster. Danach werden die Anwendungsfälle vorgestellt und die Implementierung in Java erklärt. Alternativen und weitere Überlegungen werden danach beschrieben. Abgeschlossen wird jedes Muster mit einem vollständigen Quelltext.

Die Entwurfsmuster sind unterteilt in:

  • Erzeugungsmuster (u.a. Fabrikmethode, Singleton, Multiton …)
  • Verhaltenmuster (u.a Zuständigkeitskette, Befehl, Interceptor …)
  • Muster verteilter Architekturen ( u.a. Serviceorientierte Architekturen, Event Sourcing …)
  • Datenmuster (u.a. Unity of Work, Transaktionen, Vererbung …)
  • GUI-Muster (MVC, MVP, MVVM)

Abgeschlossen wird das Buch mit einem eigenen Kapitel über Design- und Entwicklungsprinzipien.

In diesem Kapitel geht es um die Merkmale eines schlechten Designs, dem SOLID Prinzip und das agile Manifest. Auch wird auf Designprinzipien wie KISS eingegangenauch werden Design Smells behandelt.

Am Anfang konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen, wie mir Entwurfsmuster beim Programmieren helfen sollten, doch nach diesem Buch wird einiges sehr viel klarer. Es hilft auch Anfängern, wie mir bei Problemlösungen, den richtigen Ansatz zu finden. Das Buch ist, wie nicht anders von Matthias Geirhos gewohnt, sehr locker und praxisnah geschrieben. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der lernen will, besser zu programmieren und Probleme elegant zu lösen.

Ich danke wie immer dem Rheinwerkverlag für das Bereitstellen des Buches.

 

Schreibe einen Kommentar